500 Jahre Höhere Schule – im ♥ von Attendorn

Rivius Gymnasium Attendorn

Attendorn ist die erste Stadt im südlichen Westfalen, in der eine humanistische Schule gegründet wird.

Seit Anbeginn fühlt sich das Rivius Gymnasium Attendorn dem humanistischen Bildungsideal verpflichtet – in dessen Mittelpunkt: die allseitige Bildung und Persönlichkeitsentfaltung des Menschen. Die kirchliche Bindung wird in der Fortführung der Schule als franziskanisches Gymnasium "Marianum Seraphicum" deutlich, die weltliche Orientierung kommt in der Neugründung der Schule zum Ausdruck, die ab 1825 als Städtisches Progymnasium geführt wird und hiermit erkennbar an die neuhumanistische Schulreform Wilhelm von Humboldts anknüpft.

In dieser Tradition sieht sich unsere Schule, benannt nach dem Attendorner Theologen und Pädagogen Johannes Rivius (1500-1553), bis auf den heutigen Tag.

Aktuelles

Keine „blauen Briefe“ wegen Corona

Wie Sie sicherlich schon der Presse entnommen haben, hat das NRW-Schulministerium verfügt, dass in diesem Schuljahr keine „blauen Briefe“ an versetzungsgefährdete Schülerinnen und Schüler verschickt werden.

„Alle Menschen werden Brüder“

Musikerinnen und Musiker des Rivius-Gymnasiums sind am Sonntagabend mit ihren Instrumenten pünktlich um 18 Uhr auf den privaten Balkon getreten, um Beethovens Lied „Freude schöner Götterfunken“ anzustimmen.  

 

Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, laut Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW bietet unsere Schule für die Klassen 5 und 6 eine sogenannte Notbetreuung an.

Corona und Medien

Liebe SchülerInnen und Eltern, unsere Schule nimmt seit 2017 am Mentorenprogramm Digitale Helden teil. Das Frankfurter Team Digitale Helden hat uns SchülermentorInnen und HeldenbegleiterInnen in seinen Newsletters über sinnvolle Strategien informiert, mit Kindern und Jugendlichen über die (mediale Darstellung der) Corona-Krise zu sprechen.

Mehr Aktuelles hier »