Religiöse Schulwoche

Print Friendly

Religiöse Schulwoche am Rivius Gymnasium vom 9. bis 13. März 2015

Was macht Dir und mir das Leben lebenswert? Wie gehen wir Menschen miteinander um? Welche Hoffnungen und Befürchtungen prägen meinen Blick in die Zukunft? Welche Bedeutung haben Glaube und Kirche für mich?

Fragen, die die Menschen und gerade junge Menschen, immer wieder aufs Neue bewegen.

Um Antwortmöglichkeiten näher zu kommen, macht das Rivius Gymnasium seinen Schülerinnen und Schülern, im Rahmen einer religiösen Schulwoche verschiedene Angebote.

religiös1

In Zeit vom 9. bis 13. März 2015 werden sich Referenten der katholischen und evangelischen Kirche mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufen 9 bis Q1 (11) beschäftigen, um mit ihnen existentielle Fragen zu diskutieren.

Da es um Themen gehen soll, die den Teilnehmern wichtig sind und von ihnen ausgehen, gibt es vorher keine festgelegten Bereiche oder gar Vorträge. Die Gespräche finden täglich innerhalb einer Doppelstunde am Schulvormittag statt. Jeden Tag wird es Worte in den Tag geben und am Freitag endet die Woche mit einem ökumenischen Abschlussgottesdienst.

Religiöses Leben am Rivius Gymnasium

Am Rivius Gymnasium finden über das Schuljahr verteilt verschiedene Gottesdienste und religiöse Veranstaltungen statt, die in Zusammenarbeit mit den Pfarrerinnen und Pfarrern der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden der Stadt Attendorn gestaltet werden.

Die Gottesdienste werden zu den besonderen Anlässen des Schuljahres (Anfang und Ende des Schuljahres, Abiturientenentlassung) ökumenisch mit der gesamten Schulgemeinde gefeiert.

Vor den Weihnachts- und den Osterferien finden jeweils zwei konfessionell geprägte Gottesdienste statt, die es jeder Konfession ermöglichen, ihre spezielle Sichtweise des Kirchenjahres zu betonen.

In der Adventszeit treffen wir uns zu einer „Frühschicht im Advent“, die einstimmt auf das kommende Weihnachtsfest und mit einem gemeinsamen Frühstück endet.

Alle vier Jahre veranstalten wir eine religiöse Schulwoche für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die so die Möglichkeit bekommen, über ihr Leben, ihre Träume und Wünsche und ihren Glauben nachzudenken.

Alle Veranstaltungen bieten Schülerinnen und Schülern, dem Kollegium und auch den Eltern ein Forum, das Anstöße und Anregungen gibt, über „Gott und die Welt“ und das eigene Leben nachzudenken. So können eigene Standpunkte überprüft werden und es besteht die Möglichkeit – durch die in Andachten und Gottesdiensten geweckten Gedanken, gestärkt, getröstet, herausgefordert oder ermutigt – den Schulalltag zu bestehen.