Johanna´s Kanada Blog

Print Friendly, PDF & Email

Hello from Squamish!

In diesem Blog möchte ich euch über meine Schule und meinen Schulalltag erzählen.

Wie schon im letzten Blog erwähnt, gehe ich in die 11.Klasse der Howe Sound Secondary School in Squamish. Dies ist die einzige High School im Ort und es sind die Stufen 10-12 vertreten. Auf der Schule sind um die 650 Schüler und davon ungefähr 100 internationale Schüler.

Das Schulsystem ist hier komplett anders als bei uns in Deutschland, deswegen würde ich euch gerne etwas davon erzählen. Ich habe vier Unterrichtsfächer und diese jeden Tag. Nach einer Woche wird die Reihenfolge gewechselt und einmal in der Woche haben wir einen extra Kurs, der einen für das Leben nach der Schule vorbereitet und erklärt, wie man sich an Universitäten anmeldet. Es gibt außerdem sehr viele unterschiedliche Fächer und AGs, die wir in Deutschland nicht haben. Einige von diesen sind: verschiedene Arten von Marketing und Business, Kochen, Video und Fotobearbeitung, Bands, Textil, Autoreparatur und eine Musical AG. Es werden ebenfalls auch verschiedene Leadership AGs angeboten, dies sind Kurse in denen einem gezeigt wird wie man eine Führungsrolle übernimmt, Trips und Ausflüge plant oder andere Aufgaben im Schulalltag bewältigt.

So wie in Deutschland gibt es nicht wirklich einen richtigen Dress-Code, und wie mir in den letzten Wochen sehr stark aufgefallen ist, trägt jeder einfach die Sachen, die er tragen möchte. Deswegen sieht man hier auf der Schule von Leuten, die eine Jogginghose und einen Hoddie tragen bis zu Leuten, die top gestylt und mit Kleid in die Schule kommen alle möglichen Styles.

Mein normaler Schultag beginnt etwas später als in Deutschland und läuft meist ungefähr so ab:

Ich stehe gegen 7:30 Uhr auf, frühstücke mit meinem Gastbruder und mache mich fertig. Um 8:20 Uhr gehen meine Gastschwester und ich zusammen zum Schulbus, welcher um halb neun kommt und uns dann zur Schule fährt. Die „Warn-Klingel“ klingelt um 8:53 Uhr, diese zeigt, dass man noch fünf Minuten bis zum Unterrichtsbeginn hat.

Mein erstes Fach ist im Moment „Food Studies“, dort lernen wir wie man sich in der Küche verhält, wie man Rezepte liest, wie man Rezepte gesünder macht oder sie abändern kann und vieles mehr. Manchmal kochen wir auch kleinere Gerichte, wie Cookies, Pizza, Suppe oder Müsliriegel.

Nach 80 Minuten ist die erste Stunde vorbei und man hat sieben Minuten, um zu seinem Locker zu gehen und dort die Sachen für die nächste Stunde zu holen. In den letzten zwei Minuten vor Unterrichtsbeginn wird immer Musik gespielt, sodass du weißt, dass du dich beeilen musst.

Das nächste Fach auf meinem Stundenplan ist „English“. Wir schreiben dort viele Arten von Texten, lesen Kurzgeschichten und bald wollen wir auch einen Roman lesen. Außerdem lernen wir jeden Tag ein Wort, welches man in der englischen Sprache nicht oft benutzt oder welches auch für die einheimischen Schüler schwer zu verstehen ist. Am Ende jeder Woche schreiben wir dann einen Test über all die Wörter, die wir in der Woche gelernt haben.

Danach ist unsere Mittagspause, sie ist 45 Minuten lang. In dieser Zeit kannst du in die Stadt gehen, um dir dort etwas zu essen zu kaufen oder du bleibst in der Schule und isst dein Mittagessen  mit Freunden. Wir haben auch eine Cafeteria, in der Essen verkauft wird, welches in dem Kurs „Professional Cooking“ gemacht wird.

Nach dem Lunch habe ich „Active Living“, dies ist ein Sportkurs, in dem wir aber auch lernen wie man sich gesund hält und was man dafür machen muss. Am Anfang jeder Stunde machen wir ein 15 Minuten langes Workout oder wir laufen zwei Runden um das Baseballfeld unsere Schule. Danach machen wir entweder Sport, wie Fußball, Volleyball oder Yoga, oder wir haben eine Theoriestunde. Manchmal zeigt uns unsere Lehrerin Videos, bespricht mit uns neue Workouts oder wie man sich gesund ernährt. Diese Stunde ist nur 78 Minuten lang und ich weiß immer noch nicht warum. Uns wurde aber schon vorhergesagt, dass die Kanadier sehr komische Zeiten haben.

Im letzten Block des Tages habe ich „Studio Arts“, dies ist ein Kunstkurs, in dem man viele Mal- und Zeichentechniken lernt. Wir haben schon viele verschiede Projekte abgeschlossen und waren sogar draußen, um dort nach Objekten zu suchen, die wir malen können.

Der Block, der uns auf unser späteres Leben vorbereiten soll, ist immer mittwochs in der zweiten Stunde. Alle zwei Wochen machen wir etwas am Computer, wie Universitäten raussuchen, die zu unseren Interessen passen könnten, recherchieren was man alles werden kann oder wir arbeiten uns in das Programm für das Fach ein. In den anderen Wochen besprechen wir Dinge, haben Vorträge und lernen was man alles braucht und machen muss, um seinen Abschluss zu bekommen.

Die Schule ist um 15:15 Uhr zu Ende. Am Montag, Mittwoch und Donnerstag habe ich nach der Schule noch 2-2,5 Stunden Volleyballtraining. An den anderen Tagen mache ich entweder etwas mit meiner Gastfamilie oder ich treffe mich mit Freunden.

 

Bis demnächst und viele Grüße aus Kanada!

 

Johanna

 

 

hier geht’s zu ein paar  Fotos