Cambridge-Prüfungen am Rivius September 2019

Print Friendly, PDF & Email

Sieben erfolgreiche Absolventen, drei mit Bestnote

Kurz vor den Sommerferien stellten sich wieder Schüler des Rivius Gymnasiums der Prüfung zur Erlangung eines Cambridge-Zertifikats und schlossen diese erfolgreich, teilweise mit Bestnoten ab. Angeboten wurden, wie in den Jahren zuvor, zwei Prüfungen auf zwei Niveaustufen (Niveau B2 und C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen). Diesmal fanden beide Prüfungen an einem Tag gemeinsam mit Teilnehmern des St. Ursula Gymnasiums an deren Schule statt.

Nach gut einem Jahr Vorbereitungszeit im Rahmen einer AG (Leitung: Nina Kring) und zu Hause mussten sich die Prüflinge an einem Samstagvormittag zunächst den drei schriftlichen Prüfungsteilen („Reading/Use of English”, „Writing” und „Listening”) stellen. Direkt im Anschluss galt es, seine mündliche Kommunikationsfähigkeiten vor einer Kommission aus englischen Muttersprachlern unter Beweis zu stellen, was trotz Nervosität gut gelang.

Vivien Jung und Niklas Schäfer aus der ehemaligen Stufe 9 des Rivius waren sehr erfolgreich in der B2-Prüfung. Sie erwarben das „First Certificate in English” (kurz: FCE) mit der bestmöglichen Note „A”, die ihnen nun automatisch schon das nächsthöhere Niveau C1 bescheinigt. Sara Djuric, Lara Zeppenfeld (ehemalige EF), Jasmin Gertler, Ezgi Kaya und Annika Speckenwirth (ehemalige Q1) erlangten das „Certificate in Advanced English” (CAE) und damit Niveau C1, wobei sich Annika Speckenwirth ebenfalls über die Bestnote freuen konnte. Mit dieser wird ihr sogar Niveau C2, das heißt Fähigkeiten nahezu auf dem Level von Muttersprachlern bescheinigt.

Ein Cambridge-Zertifikat wird von zahlreichen Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen als Nachweis von qualifizierten Englischkenntnissen anerkannt, teilweise auch als Zulassungsvoraussetzung gefordert. Gerade für ein Studium im englischsprachigen Ausland ist man daher mit diesem Zertifikat bestens gerüstet.