Mathematik Olympiade 2018 am Rivius

Print Friendly, PDF & Email

Erfolgreich wurde am 15. November 2018 die Kreisrunde der Mathematik Olympiade am Rivius Gymnasium Attendorn durchgeführt. Teilgenommen haben alle sechs Gymnasien aus dem Kreis Olpe, so dass der Kreis Olpe drei Schüler zur Landesolympiade schicken konnte.

Um 8:45 Uhr wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Schulleiter Rudolf Hermanns und Kreiskoordinator Werner Hücking herzlich begrüßt. Die 53 besten Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Olpe sind ans Rivius Gymnasium gekommen, um ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Nach der Begrüßung zeigten die Schülerinnen und Schüler in einer dreistündigen Klausur ihr herausragendes mathematisches Können. Es wurde gezeichnet, argumentiert und bewiesen. Nach Abschluss der Klausur gab es für alle eine kleine Stärkung in Form von Spagetti Bolognese.

Mit Hilfe des Kollegiums des Rivius Gymnasium konnten die Schülerinnen und Schüler für den Nachmittag aus fünf verschiedenen Rahmenprogrammen wählen. Besonders begehrt waren das Rahmenprogramm RetroPi-Computerspiele aus dem 80er und 90er mit Walter Ispohrding. Aber auch die Fläscherwerkstatt mit Gregor Gülker, Basten mit Moosgummi mit Frau Heim vertreten durch Katharina Wittershagen, das Kerzen gießen mit Gabriele Kuipers und die Gesellschaftsspiel mit Jan Luboeinski und Jennifer Stahlhacke-Götz waren sehr beliebt. Die Ergebnisse der kleinen und großen Künstler, Bastler und Kerzengießer waren beeindruckend.

Während die Schülerinnen und Schüler sich beim Rahmenprogramm kennenlernen und kreativ sein konnten, korrigierten die mitangereisten Lehrerinnen und Lehrer die Klausuren. So standen nach Abschluss der Korrekturen die drei Besten schnell fest. Marc Zajonz vom St. Ursula Gymnasium belegte mit 40 von 40 Punkten den ersten Platz und vertritt ebenso wie Niklas Gabriel vom St. Franziskus Gymnasium in Olpe sowie Henri Wadsack vom Gymnasium Maria Königin unseren Kreis bei der Landesolympiade.

Auch die vier Schülerinnen und Schüler des Rivius-Gymnasiums schnitten sehr gut ab. Max Bilsing und Tim Valenthorn belegten beide einen hervorragenden zweiten Platz. Zwei dritte Plätze belegten Frederik Kieslich und Sarah Tillmann. Wir gratulieren unserer Schülerin und unseren Schülern für das gute Abschneiden bei der diesjährigen Mathematik Olympiade und wünschen den drei Teilnehmern der Landesolympiade ihnen viel Erfolg.