Cambridge-Prüfungen am Rivius – Zwölf erfolgreiche Absolventen, vier mit Bestnote

Print Friendly, PDF & Email

Kurz vor und kurz nach den Sommerferien stellten sich insgesamt zwölf Prüflinge des Rivius Gymnasiums der Stufen 9-Q2 der Prüfung zur Erlangung eines Cambridge-Zertifikats. Alle waren auf Anhieb erfolgreich. So erwarben sieben SchülerInnen das „First Certificate in English” (kurz: FCE) und fünf das „Certificate in Advanced English” (CAE). Letztere Prüfung wurde erst das zweite Mal am Rivius angeboten und erneut konnten alle erfolgreich und teilweise sogar sehr gut abschneiden.

Nach gut einem Jahr Vorbereitungszeit im Rahmen einer AG (Leitung: Nina Kring) und zu Hause mussten sich beide Gruppen an einem Samstagvormittag in einem mehrstündigen „Prüfungsmarathon” zunächst den drei schriftlichen Prüfungsteilen („Reading/Use of English”, „Writing” und „Listening”) stellen. Direkt im Anschluss galt es, seine mündliche Kommunikationsfähigkeiten vor einer Kommission aus englischen Muttersprachlern unter Beweis zu stellen, was trotz Nervosität allen sehr gut gelang.

Jetzt erhielten die Schülerinnen und Schüler nach einigen Wochen Wartezeit das offizielle Zertifikat. Den FCE-Absolventen wird damit mindestens die Niveaustufe B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens bescheinigt. Drei Prüflinge (Tabea Klauke, David Guel-Vega und Lina Dmitriev; aktuell Stufe 10/EF) konnten sogar die Bestnote „A” erreichen, welche ihnen bereits das nächsthöhere Niveau C1 bescheinigt. Weiter waren Swantje Armbrecht (Q1), Aida Baradari, Emine Cinkaya und Sara Djuric (alle EF) erfolgreich in der FCE-Prüfung.

Zu den glücklichen CAE-Absolventen (Niveau C1) dürfen sich folgende Schülerinnen und ein Schüler zählen: Aenne Barbara, Carolin Fischer, Linda Isenburg, Prokopios Notidis und Noemi Rath (alle Q2). Auch bei dieser Gruppe konnte eine Schülerin mit der Bestnote glänzen: Linda Isenburg werden durch das Erreichen eines „A” das nächsthöhere Niveau C2 und damit Fähigkeiten nahezu auf dem Level von Muttersprachlern bescheinigt.

Ein Cambridge-Zertifikat wird von zahlreichen Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen als Nachweis von qualifizierten Englischkenntnissen anerkannt und teilweise auch als Zulassungsvoraussetzung gefordert. Gerade wenn man im englischsprachigen Ausland studieren möchte, ist man daher mit diesem Zertifikat bestens gerüstet.

Seit Anfang des Schuljahrs bereiten sich wieder SchülerInnen des Rivius in zwei AG-Gruppen auf die Zertifikate vor. Sie werden voraussichtlich im Sommer 2019 die Prüfung ablegen.

Auf dem Foto fehlen Swantje Armbrecht, Emine Cinkaya und Aenne Barbara.