Schulsanitäter aus Attendorn in Niedersachsen Aktiv – 27.6.2018

Print Friendly, PDF & Email

Am 27. 2018 Juni starteten Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter aus der Hansestadt Attendorn beim 8. Schulsanitätsdienstwettbewerb „Mit Herz und Verband“ im Niedersächsischen Lingen.

Der Schulsanitätsdienst , der in Attendorn vom Deutschen Roten Kreuz Attendorn (JRK-Ltr´ Kurzawa/ hintere Reihe, 3.v.r.) unterstützt und ausgebildet wird, besteht aus Schülerinnen und Schülern des Rivius Gymnasiums, die in Erster Hilfe geschult wurden und im Notfall an der Schule qualifiziert Erste Hilfe leisten.
Um sich einmal mit anderen Schulsanitätsdiensten zu messen, aber auch um als Team gemeinsam mit den Kooperationslehrern ( Dr.Thielmann / RGA (links außen) und Dr.Schaaf / Sekundarschule (links vorne) )einen schönen Tag zu erleben nahmen die Teilnehmer aus Attendorn an dem Wettbewerb teil, an dem aus dem gesamten Bundesgebiet insgesamt 120 Teams mit insgesamt 600 Teilnehmer anwesend. Und so ging es um Punkt 10 Uhr, mit den 15 Aufgaben los. Es mussten Aufgaben aus dem Bereich Erste Hilfe, wie eine stark blutende Wunde oder eine Verbrennung versorgt werden, aber auch Aufgaben aus dem technischen Bereich, wie beispielsweise Sandsäcke füllen war Teil des Wettbewerbs. Natürlich kam auch der Spaß bei der Veranstaltung nicht zu kurz und so wurde ein gutes Rahmenprogramm und einige Spaßstationen geboten. Leider reichte es für die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter aus Attendorn am Ende nicht für einen Platz auf dem Treppchen, jedoch lieferten die Schülerinnen und Schüler aus Attendorn eine hervorragende Leistung ab und präsentierten sich exzellent bei ihrem Wettkampfdebüt.
Sichtlich erschöpft machte sich die Gruppe von Schülern und Lehrern, die von Helfern des DRK Ortsverein Attendorn den ganzen Tag begleitet wurden auf den Rückweg nach Attendorn.

( Bilder JRK-Ltr´ Kim Kurzawa )