Studium oder Ausbildung: Die Klassen 9a und 9c besuchen das BIZ in Siegen

Print Friendly, PDF & Email

biz3

Die SchülerInnen der Klassen 9 a und 9c besuchten im Rahmen der Landesinitiative KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) das BIZ in Siegen. Dort konnten sie sich zu Themen rund um Bildung, Beruf und Arbeitsmarkt informieren. Nach einem kurzen Einführungsvortrag von einer Mitarbeiterin des BIZ, in dem die SchülerInnen über Ausbildungsformen und Einflussfaktoren für die Berufswahl sowie über die richtige Bewerbung um einen Praktikumsplatz informiert wurden, ging es an die Computer. Hier konnten die SchülerInnen onlinegestützt ihre Fähigkeiten und Kompetenzen selbst einschätzen. Mithilfe des Onlinetools „planet-beruf.de“ surften die SchülerInnen im „Berufeuniversum“ und konnten sich so über die für sie geeigneten Berufe in Bezug auf ihre ermittelten Kompetenzen und Fähigkeiten, des Weiteren über Berufsfelder oder konkrete Berufe informieren. Sie ermittelten Ausbildungsvoraussetzungen, notwendige Fertigkeiten und Kompetenzen, aber auch die Zukunftschanchen auf dem Arbeitsmarkt. Ebenso spielte die Recherche nach dem Einkommen bei vielen SchülerInnen eine nicht ganz nebensächliche Rolle. Nicht wenige SchülerInnen waren erstaunt, als der Computer ihnen Berufe wie Bestatter, Gartenbauingenieur oder Bäcker präsentierte. Die Mitarbeiterin des BIZ versicherte den SchülerInnen glaubhaft, dass diese Vorschläge nur erste Anhaltspunkte für ihre weitere Berufs- und Studienorientierung darstellen würden. Sie betonte aber auch, dass die ermittelten Berufsfelder als Hilfe zur Auswahl des Betriebspraktikums in der EF dienen könnten.

Am Ende des Besuchs wurde von allen SchülerInnen ein positives Fazit gezogen. Viele SchülerInnen werden ihre persönlichen Ergebnisse nutzen, um sich gezielt auf das Betriebspraktikum in der EF vorzubereiten. Alle waren sich einig, dass der Besuch im BIZ eine sinnvolle Ergänzung zur Potenzialanalyse und zur Berufsfelderkundung in der 8. Klasse sei. Auf jeden Fall hätten sie jetzt so viele Informationen gesammelt, die sie in ihren individuellen Berufswahlpass abheften könnten.

SAMSUNG

SAMSUNG

Sven Arriens